Häufig gestellte Fragen

Fragen zu Bestellung und Lieferung

Die Bestellung sollte per E-Mail an info@edelraster.at geschickt werden.

Es gibt bei unserem Bestell-Prozess 2 Schritte: Angebot und Bestellung.

Bei Ihrer Anfrage sollten Sie uns folgende Informationen senden:

  • Ihre Kontaktdaten (E-Mail, Telefon),
  • Informationen über die Größe der Bestellung (ungefähre Stückzahl),
  • Wenn Sie schon eine Vorstellung haben, bitte Informationen über das Aussehen vom gewünschten Produkt (Beschreibung, Skizze oder Beispiel-Fotos), sowie vorhandene Grafiken, die verwendet werden sollten (Texte, Logos in Vektorformat, Fotos, usw.),
  • Bis wann Sie das Produkt ungefähr benötigen.

Wenn wir die oben genannten Informationen von Ihnen erhalten haben, senden wir Ihnen innerhalb von 2 Werktagen ein Angebot. Wenn Sie das Angebot annehmen, erhalten Sie von uns einen individuellen grafischen Entwurf.

Die Lieferzeit hängt von der Komplexität des Projekts und der Menge ab.

Bei der Bestellung senden Sie uns die Details des Auftraggebers (Name, Adresse, UID).

Nach der Genehmigung des Entwurfes und der Vereinbarung der Zahlungsmethode beginnen wir mit der Produktion.

Ja, wenn Sie sich von der Qualität überzeugen möchten, können wir auf Anfrage einen Prototypen anfertigen. Der Prototyp wird extra verrechnet, jedoch werden Ihnen bei einer anschließenden Bestellungen im Wert von über 500 Euro die Kosten für den Prototypen wieder gut geschrieben.

Wir haben ein paar gute Vorschläge in unseren Referenzen. Sollten Sie da nicht fündig werden, kurz mit uns Rücksprache über die genauen Wünsche und Anforderungen halten. 

Die Umwelt zu schonen und so nachhaltig wie möglich zu wirtschaften ist unser Ziel. Daher wollen wir ein Zeichen setzen und verzichten auf aufwendige Verpackungen. Für den Versand betten wir unsere Produkte in recyceltes Zeitungspapier und geben gebrauchten Kartons eine zweite Chance.

Normalerweise werden unsere Produkte innerhalb von 5 Werktagen nach Fertigstellung versendet. Wir verschicken unsere Ware per Post. Nach Wunsch versenden wir Ihr Paket auch als Express-Sendung. Diesbezüglich nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf. Ihr Paket erhält automatisch eine Sendungsnummer. So können Sie den Lieferstatus jederzeit verfolgen. Zusätzlich erhalten sie per e-Mail durch den Zusteller, ein Voraviso. Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Probleme mit Ihrer Lieferung auftreten.

Fragen zu Maschinen und Bearbeitung

CNC: 1340 x 1030 mm
Max. Werkstückhöhe: 190 mm

CO²-Laser: 726 x 432 mm
Max. Werkstückhöhe: 200 mm

UV-Drucker: 508 x 330 mm
Max. Werkstückhöhe: 100 mm
Max. Werkstück-Gewicht: 5 kg

3D-Drucker: 
Druck-Breite (X) max. 215 mm
Druck-Tiefe (Y) max. 215 mm
Druck-Höhe (Z) max. 300 mm
Extruder-Typ: Dual 
Druckschicht Dicke (min.) 0.02 mm

Folgende Materialien eignen sich für die Gravur mit unserem Laser:

  • Acryl
  • Delrin
  • Furnier
  • Gewebe
  • Glas
  • Holz
  • Kautschuk
  • Keramik
  • Kork
  • Kunststoffe
  • Lasergummi
  • Leder
  • MDF
  • Melamin
  • Microporöser Gummi
  • Papier
  • Polyester
  • Stein

Folgende Materialien mit einer Stärke von max. 8 mm eignen sich für das Schneiden mit unserem Laser:

  • Acryl
  • Delrin
  • Furnier
  • Gewebe
  • Holz
  • Kautschuk
  • Kork
  • Kunststoffe
  • Lasergummi
  • Leder
  • MDF
  • Melamin
  • Microporöser Gummi
  • Papier
  • Polyester
  • Karton

Folgende Materialien eignen sich für die Markierung mit unserem Laser:

  • Lackiertes Metall
  • Edelstahl
  • Eloxiertes Aluminium
  • Keramik

Folgende Materialien sind für den UV-Direktdruck am gängigsten:

  • PVC-Hartschaumplatten (Forex)
  • Aluminiumverbundplatten (Dibond)
  • Hohlkammerplatten
  • PETG (ähnlich Polycarbonat)
  • Holz
  • Metall
  • Pappe
  • Acryl-/Plexiglas/Spiegel/Glas (Haftung muss durch Haftprimer oder spezielle Tinten gewährleistet werden. Durch den Primer ist eine Schlierenbildung nicht vollständig ausgeschlossen)

Der wesentliche Unterschied zum herkömmlichen Tintenstrahldruck (wasser- oder lösemittelbasierend) ist, dass die Tinte nicht vollständig in das Material eindringt, sondern auf dem zu bedruckenden Material liegt. Dies ermöglicht es, nahezu alle Materialien zu bedrucken.

Die Haltbarkeit des UV-Direktdrucks nach dem heutigen Standard wird mit zwei bis drei Jahren im Außenbereich angegeben. Eine wesentliche Komponente dieser Haltbarkeitsangaben ist allerdings auch die Wahl des Materials. Abhängig von der Witterung und klimatischen Einflüssen kann nach dieser Zeit der Druck, da die Tinte auf dem Material liegt, abblättern. Ein Verblassen der Farben ist aufgrund der heutigen Erkenntnisse nahezu ausgeschlossen.